Search
Language
Language
06. Juli 2023
// Reportagen & Berichte

„Wir wollten einfach Qualität“

Das Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt setzt auf neue Betten und Nachttische von Stiegelmeyer

Das Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt hat einen klangvollen Namen und eine große Tradition. Der Name bezieht sich auf die 1652 in Schweinfurt gegründete Naturforscher-Akademie, die noch heute als Nationale Akademie Leopoldina existiert und regelmäßig in der Tagesschau zitiert wird. Das Haus selbst ist seit über 40 Jahren das Schwerpunktkrankenhaus der Region Main-Rhön und betreibt 19 Fachabteilungen mit insgesamt 669 Betten und 42 tagesklinischen Plätzen. Ein großer Teil davon stammt seit Neustem von Stiegelmeyer. Für uns ein freudiger Anlass, um mit Georg Kaufmann aus der Pflegedienstleitung zu sprechen und nach den ersten Erfahrungen mit den neuen Produkten zu fragen.

500 Betten hat das Leopoldina erworben: Das Modell Evario wird in verschiedenen Ausstattungen im Bettenhaus und auf einer neuen Wahlleistungsstation eingesetzt, das Sicuro tera auf der Intensivstation. Hinzu kommen der mobile Nachttisch Quado und für die Wahlleistungsstation der elektrische Nachttisch Vitano mit Steckdosen und USB-Anschlüssen. Weitere Quados für die Funktionsbereiche des Hauses sind bereits nachgeordert.

Für das Leopoldina-Krankenhaus war es der erste Bettentausch nach langer Zeit, wie Herr Kaufmann berichtet: Die vorherigen Modelle waren 40 Jahre lang im Einsatz und wurden immer wieder so gut gepflegt und nachgerüstet, dass sie selbst jetzt noch zur weiteren Verwendung in die Ukraine geschickt werden konnten. Bei der Auswahl der Nachfolgebetten spielte auch die Kompatibilität mit der hauseigenen Bettentransportanlage eine wichtige Rolle, einem Fahrstuhlsystem, das die Betten zum Einsatz auf die gewünschte Ebene bringt.

Im Auswahlprozess habe sich Stiegelmeyer klar durchgesetzt berichtet Herr Kaufmann: „Wir wollten einfach Qualität haben. Unsere Bettentechniker haben gesagt, die Stiegelmeyer-Betten seien am stabilsten, und unsere Aufbereitung hat gelobt, dass sich die Flächen und die entnehmbaren Elemente leicht reinigen lassen.“

Entscheidend war auch ein einheitliches Bedienkonzept für alle Betten. Sowohl die Evarios als auch das Sicuro tera lassen sich etwa mit einem intuitiven Panel in der Seitensicherung bedienen, sodass sich Pflegekräfte und zwischen den Stationen wechselnde Patienten überall sofort einfinden können.

Die Evarios für die Normalstationen sind durchgehend im anthrazitfarbenen Dekor „Storm“ gehalten. Für die Komfortstation wurde eine elegante Kombination aus Holzdekor-Häuptern und hellgrauen Seitensicherungen ausgesucht, die hervorragend zum dezenten, hochwertigen Farbkonzept der Räume passt. Die Vitano-Nachttische der Komfortstation sind mit schwenkbaren Monitoren ausgestattet, auf denen die Patienten unter anderem fernsehen können. Die Station sei ein großer Erfolg, berichtet Herr Kaufmann: „Wir bekommen die Betten immer ausgelastet. Privatpatienten, die einmal da waren, wollen nur noch dort hin. Es ist fast wie in einem Hotel.“

Auch sonst sei das Feedback der Patienten und Mitarbeiter auf die neuen Produkte bisher durchweg positiv. Eine spürbare Erleichterung im Alltag bringe zum Beispiel der platzsparende Nachttisch Quado: „Den finde ich absolut toll“, sagt Herr Kaufmann. „Platz ist immer ein Problem. Auch Funktionsabteilungen wie die Dialyse oder das Herzkatheterlabor sind froh, dass wir jetzt diesen Nachttisch haben.“ Dass sich der Quado beim Bettentransport einfach an einem Haupt befestigen und mitschieben lässt, wird im Leopoldina regelmäßig genutzt: „Bei Patientenverlegungen heißt es einfach: Dranklicken! Das ist wirklich super.“ 

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:
15. September 2020
Kinder und Jugendliche im Krankenhaus haben besondere Bedürfnisse. Viele junge Patienten fühlen sich außerhalb ihres vertrauten Zuhauses ängstlich. Andere lassen wie gewohnt ihrem…
mehr
01. Oktober 2015
Auf den ersten Blick scheint eine romanische Kirche mit zwei Türmen rot durch das Blattwerk der Bäume zu leuchten. Doch das imposante Portal ist der Haupteingang der LWL-Klinik…
mehr
28. Januar 2021
Die Corona-Pandemie stellt die Menschen in der häuslichen Pflege vor große Herausforderungen. Angehörige müssen sich ganz besonders vor Ansteckung schützen, um eine…
mehr
22. Februar 2018
Das AWO Willy-Brandt-Haus in Bad Brückenau hat modernen Pflegekonzepten den Weg bereitet.
mehr