Search
Language
Language
03. August 2023
// Kunden & Partner

Australien mit europäischem Charme erobern

Innovate Care in Melbourne wird neuer Vertriebspartner der Stiegelmeyer-Gruppe

Mehr als 16.000 Kilometer Luftlinie beträgt die Entfernung zwischen Herford und Melbourne im Süden Australiens. Der Vorort Boronia, 40 Kilometer östlich vom Stadtzentrum gelegen, befindet sich nahezu auf der gegenüberliegenden Seite der Erdkugel. Doch als Tim Cohen und Chris Pearson zum Gespräch in der Herforder Stiegelmeyer-Ausstellung eintreffen, schwindet die Distanz sofort. Die beiden Männer sind Geschäftsführer von Innovate Care, dem neuen Vertriebspartner der Stiegelmeyer-Gruppe in Australien. Und die Leidenschaft für das gemeinsame Projekt ist sofort zu spüren.

Innovate Care wird alle wichtigen Betten aus dem Portfolio von Stiegelmeyer und Burmeier anbieten. Im Krankenhausbereich stehen u. a. das Puro, das Evario und das Evario one zur Auswahl, in der Pflegeheimsparte das Tereno, das Elvido und das Libra. Für die Pflege zuhause ist innovate Care an den Burmeier-Betten Regia und Dali interessiert.

Chris Pearson benennt die Vorteile, die die einzelnen Modelle auf dem australischen Markt bieten: „Ultra-Niedrigbetten wie das Tereno sind in australischen Pflegeheimen die Nummer eins“, sagt er. Bei den Krankenhausbetten setzt das Team vor allem auf das Evario, lobt aber auch das Puro: „Viele Kunden mögen auch in Australien das europäische Klinikbetten-Design. In einem Umfeld voller amerikanischer Mitbewerber bieten wir hier mit dem Puro das beste und einzige Produkt an.“

Kurz vor unserem Gespräch hatten sich die Gäste auch das häusliche Pflegebett Dali von Burmeier angeschaut: „Dieses Bett hat starke Vorteile gegenüber den vielen chinesischen Modellen auf dem australischen Markt. Die Seitensicherung, der Bluetooth-Handschalter, die gesamte Qualität heben das Dali hervor.“

Wie werden die Kunden in Australien auf die neuen Angebote aufmerksam? Neben der ausführlichen Internetseite von Innovate Care gibt es viele Möglichkeiten, die Betten live kennenzulernen. „Wir haben drei Showrooms“, erklärt Tim Cohen.

Zum einen gibt es einen Ausstellungsraum am Sitz der Firma in Boronia, in dem man alle Modelle erkunden kann. Zum anderen präsentiert sich Innovate Care auch näher am Zentrum der Millionenstadt Melbourne. Krankenhausbetten von Stiegelmeyer werden dort in einem „Experience Center“ zu sehen sein, in dem rund zehn Firmen ihre Produkte in anschaulichen Musterzimmern ausstellen. Dort ist neben einer Bettenstation z. B. auch ein modernes Badezimmer zu sehen. „Hier erhalten Mitarbeiter und Führungskräfte aus Krankenhäusern einen guten Eindruck, wie der moderne Workflow ablaufen kann“, sagt Tim Cohen.

Für die Pflege zuhause nutzt der Firma ein Ladenlokal in Bentleigh, einem weiteren Vorort. „Hier können wir auf 400 Quadratmetern Fläche acht Betten ausstellen“, sagt Tim Cohen. Geplant sei z. B. die Präsentation des Doppelbettes Regia partner. Der Homecare-Showroom dient besonders der Beratung von „Occupational therapists“ (auf Deutsch etwa Ergo- oder Beschäftigungstherapeuten), die als Betreuer in der häuslichen Pflege eine wichtige Rolle bei der Versorgung der Menschen spielen.

Die Showrooms sind für Kunden in einem großen Einzugsgebiet gut erreichbar, doch das Team kommt den Interessenten auch entgegen: „Wir werden die Betten auf Roadshows zeigen und in Städten auf dem Land Räume mieten“, sagt Chris Pearson. „Dort machen wir Termine mit Therapeuten und ihren Kunden aus, sodass sich die Nachrichten über unsere Betten weit verbreiten können.“

Die beiden Geschäftsführer beschreiben ihre junge Firma humorvoll als „20 Jahre altes Start-up“: Innovate Care startete erst 2018, die beiden Gründer brachten aber bereits jahrzehntelange Erfahrung in der Hilfsmittelbranche mit. Heute arbeiten zwölf Menschen für das Unternehmen. Zum Portfolio gehören Betten aller Sparten, Nachttische, Transportstühle, Lifter und vieles mehr. Ebenso wichtig ist ein erstklassiger Service: „Wir haben den Anspruch, unsere Produkte über ihre gesamte Einsatzdauer zu betreuen“, sagt Chris Pearson. Auch Wartungsverträge mit großen Betreibern seien ein entscheidendes Standbein und eine gute Möglichkeit, zusätzlich als Bettenlieferant Vertrauen zu gewinnen.

Vertrauen haben Chris Pearson und Tim Cohen auch in die Stiegelmeyer-Gruppe: „Wir streben eine langfristige, verlässliche Partnerschaft an.“

Schlagwörter
Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:
10. Februar 2014
Das Wichern-Haus ist als eine der ersten Einrichtungen in NRW mit dem „Landesbutton Sturzpräventative Pflegeeinrichtung“ ausgezeichnet worden. Schon beim Neubau des Hauses 2009…
mehr
05. März 2021
Je länger der Lockdown dauert, desto wichtiger wird ein schönes Zuhause. Viele Menschen bestellen zurzeit online neue Möbel und Deko-Accessoires, um sich in ihrer Wohnung weiterhin…
mehr
01. März 2021
Zufriedene Kundinnen und Kunden sind der schönste Lohn unserer Arbeit. Daher haben wir uns sehr gefreut, als wir im Internet ein Video des Dortmunder Hüttenhospitals entdeckten.…
mehr
19. Februar 2021
Matthias Hill ist Pflegedirektor und Qualitätsbeauftragter im Evangelischen Krankenhaus Enger, einer Fachklinik für Geriatrie mit 73 Plätzen. Er arbeitet seit vielen Jahren mit…
mehr