Search
Language
Language
06. Dezember 2019
// Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon?

Bettverlängerung bei Krankenhausbetten

Großgewachsene Patienten benötigen im Krankenhausbett ausreichend Platz, um entspannt liegen und schnell genesen zu können. Mit den Bettverlängerungen unserer Modelle Evario, Puro und Seta pro können die Pflegekräfte mühelos und ohne Werkzeug für eine 28 cm längere Liegefläche sorgen. Lars Schröder, Produktmanager für den Bereich Krankenhaus, zeigt die einfache Aktivierung der Bettverlängerung am Beispiel des Evario.

1. Ziehen Sie zunächst die beiden Griffe rechts und links unter dem Fußteil nach vorn, um die Bettverlängerung zu entriegeln.

2. Nun lässt sich die Bettverlängerung herausziehen. In ihrer Endposition rastet sie ein. Drücken Sie kurz gegen das Fußteil, um sicherzustellen, dass sich die Verlängerung nicht mehr verschiebt.

3. Für größtmöglichen Komfort des Patienten können Sie nun eine optionale Verlängerung der Unterschenkellehne anbringen. Hängen Sie das Verlängerungsteil einfach werkzeuglos an die Haken der Unterschenkellehne.

4. Zur passgenauen Verlängerung der Matratze bieten wir Polsterteile an. Legen Sie das Polsterteil auf die Unterschenkellehnen-Verlängerung. Durch die Bügelgriffe und die seitlichen Schutzkanten der Verlängerung wird das Polsterteil sicher an seiner Position gehalten.

5. Bei Verstellungen der Liegefläche bewegt sich die Unterschenkellehnen-Verlängerung mit, sodass der Patient in den vollen Genuss gesundheitsfördernder Liegepositionen kommt.

6. Eine weitere Möglichkeit der Liegeflächenverlängerung bei Evario und Puro sind integrierte ausziehbare Bügel an der Unterschenkellehne. Diese lassen sich bei der Bestellung des Bettes konfigurieren und sind immer an ihrem Platz. Zur Verlängerung der Matratze ist hier ein spezielles Polsterteil erhältlich, das auf die Bügel gesteckt wird.

7. Auch an unserem Krankenhausbett Vivendo pro lässt sich eine ausziehbare Bettverlängerung nutzen – sie ist hier optional und 20 cm lang.

8. Beim Vivendo pro werden die Schalter zur Entriegelung rechts und links unter dem Fußteil hochgedrückt. Danach lässt sich die Bettverlängerung ebenso ausziehen wie bei den anderen Modellen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:
14. September 2021
Der Besuch unserer Ausstellung war schon immer ein eindrucksvolles Erlebnis. Daher hatten wir mit Blick auf unsere Ausstellung in Herford eine spannende Idee: einen 360°-Rundgang…
mehr
26. Januar 2022
In den meisten Ländern stehen die Gesundheitssysteme gerade unter Druck wie selten zuvor. Höchste Zeit also für ein Krankenhausbett, das in vielen Ländern wirtschaftlich eingesetzt…
mehr
29. Januar 2019
Viele Nutzer unserer Pflegebetten schätzen es sehr, von Zeit zu Zeit die Fußhochlage einzustellen und dadurch ihre Unterschenkel in eine angehobene waagerechte Position zu…
mehr
11. Oktober 2018
Mit der geteilten teleskopierbaren Seitensicherung (TSG) am Pflegebett Regia hat Burmeier dafür eine optimale Lösung entwickelt. Nur kopfseitig angestellt, lässt die TSG genug…
mehr