07. Dezember 2018
// Inside

Die neuen Technischen Trainer von Stiegelmeyer

Umfangreiche Weiterbildung sorgt für noch höhere Qualität und Effizienz in unserem Service

Der Service von Stiegelmeyer ist ein starker Partner an der Seite unserer Kunden. Ob es sich um Inspektion und Wartung oder Beratung und Schulung dreht: Unsere rund 50 Mitarbeiter des Technischen Außendienstes (TAD) sind immer auf dem neuesten Stand der Technik und finden gemeinsam mit den Kunden die bestmöglichen Lösungen. Um diese hohe Kompetenz weiter auszubauen, hat jetzt bei Stiegelmeyer in Herford die Ausbildungsreihe „Train the Technical Trainer“ stattgefunden.

Dabei wurden 12 Kollegen aus unserem Innen- und Außendienst zu „Zertifizierten Technischen Trainern TT x TT praxisgeprüft“ geschult. Durchgeführt wurde die Ausbildung vom Trainingsinstitut Martin Wiesend & Partner, zertifiziert ist der Abschluss durch den Arbeitsbereich Technikdidaktik der TU Darmstadt.

Georgios Kampisiulis Kemmler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Stiegelmeyer, überreichte den erfolgreichen Absolventen die Urkunden. Er ist stolz auf den Einsatz der Mitarbeiter und unterstrich die hohe Bedeutung eines hervorragenden Kundenservices für das Unternehmen. „Jede Begegnung mit unserer Marke ist positiv” und „Wir helfen unseren Kunden, ihre Aufgaben bestmöglich zu erfüllen”, lauten entscheidende Leitsätze von Stiegelmeyer. Die neue Qualifikation trägt dazu bei, diese Ziele täglich zu erreichen.

Die Aufgabe der 12 Technischen Trainer besteht darin, regelmäßig durch die Regionen zu reisen und unsere Technischen Außendienstler dezentral zu schulen – im Umgang mit neuen Produkten von Stiegelmeyer ebenso wie in weiteren praxisrelevanten Themen. Bei der Fortbildung ging es um die Frage, wie diese Schulungen den größtmöglichen Erfolg erzielen können. Denn wer sich noch an den naturwissenschaftlichen Unterricht in der Schule oder den letzten Computerkursus erinnert, weiß: Bei solchen anspruchsvollen Themen vergessen die Hörer den Inhalt schnell wieder, wenn er nicht anschaulich vermittelt und täglich in der Praxis geübt wird.

Genau hier setzte die Weiterbildung zum Technischen Trainer an. Die Teilnehmer haben gelernt, wie sie ihre Schulungen aufbauen müssen, damit der Inhalt ankommt und das Lernen Freude bereitet. Die Fragen lauteten: Ist die Schulung in sinnvolle Abschnitte eingeteilt? Werden technische Sachverhalte so erklärt, dass die Teilnehmer sie verstehen? Kommen Unterrichtsmedien sinnvoll zum Einsatz, zum Beispiel Beamer oder Flipcharts? Wird durch Übung und Wiederholung sichergestellt, dass der Teilnehmer es wirklich kann?

Ob Unterrichtsinhalte gut verstanden werden, hängt auch von der Atmosphäre in der Lerngruppe statt. Bilden die Teilnehmer ein gutes Team, das sich gegenseitig unterstützt und anspornt? Wie man für eine positive Dynamik sorgt, lernten die angehenden Trainer gleich im ersten von vier Modulen der Weiterbildung.

Das Buchstabenspiel „TT x TT“ weist darauf hin, dass die Technischen Trainer als Multiplikatoren eine lange Kette positiver Reaktionen in Gang setzen. Sie steigern die Arbeitsqualität des Außendienstes. Die TADler teilen ihr Wissen wiederum mit den Kunden und sorgen zum Beispiel dafür, dass Haustechniker im Krankenhaus noch leichter mit Produkten von Stiegelmeyer umgehen können. Am Ende wird der Arbeitsalltag an vielen Orten angenehmer und alle Beteiligten sparen Zeit und Kosten.

Möchten Sie mit dem Service von Stiegelmeyer in Kontakt treten, zum Beispiel um sich über unseren Bettenführerschein oder die kostenlose Prozessanalyse BEST zu informieren? Dann senden Sie einfach eine Anfrage an service@stiegelmeyer.com. Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:
23. Oktober 2016
Immer mehr Menschen pflegen ihre Eltern oder Ehepartner im eigenen Haus. Und viele kennen das Gefühl, nicht mehr in Ruhe aus dem Pflegezimmer gehen zu können. Was, wenn die Mutter...
mehr
19. Juni 2016
Pflegebedürftige Menschen benötigen oft Unterstützung und freuen sich über ein persönliches Wort. Doch in der Realität bringt das große Herausforderungen mit sich. Das...
mehr
25. Februar 2014
Wie wollen wir leben, wenn wir alt sind? Wie kann das Patientenzimmer der Zukunft aussehen? Welche moderne Assistenz-Technik kann uns das Leben im Alter oder bei Krankheit...
mehr
01. Juli 2015
Stiegelmeyer befindet sich seit 115 Jahren in Familienbesitz. Repräsentiert wird das Unternehmen durch das Ehepaar Anja Kemmler und Georgios Kampisiulis Kemmler. Die...
mehr