04. Dezember 2020
// Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon?

Bedienung der durchgehenden Seitensicherung am Krankenhausbett Puro

Das Krankenhausbett Puro erfüllt viele Anforderungen. Ausgestattet mit der geteilten Seitensicherung MultiFlex+ fördert es die Mobilität des Patienten. Wird hingegen bei hoher Sturzgefahr permanent maximaler Schutz benötigt, ist ein Bett mit durchgehender Seitensicherung eine gute Wahl. Magdalena Höwelkröger, Trainee im Produktmanagement bei Stiegelmeyer, zeigt die mühelose Bedienung dieser Variante.

Im Gegensatz zu vielen anderen Bettenmodellen ist die durchgehende Seitensicherung (DSG) beim Puro nicht direkt in den Kopf- und Fußteilen verankert, sondern an separaten Stützelementen. Dies hat den großen Vorteil, dass die Häupter im Notfall schnell entnommen werden können, um besseren Zugang zum Patienten zu erhalten. Um die DSG zu nutzen, richten Sie daher zunächst die Stützen auf. Sie sind seitlich am Bettrahmen eingeklappt und werden einfach hochgezogen, bis sie senkrecht einrasten.

Richten Sie die Stützen fuß- und kopfseitig auf.

Greifen Sie nun mit beiden Händen den oberen Holm der DSG – er liegt im abgesenkten Zustand innen am Bettrahmen. Ziehen Sie ihn gerade und gleichmäßig hoch, bis er oben einrastet. Der untere Holm folgt automatisch.

Um die Seitensicherung wieder abzusenken oder diagonal anzustellen, greifen Sie am Fußende den oberen Holm und ziehen ihn leicht nach oben. Drücken sie nun mit der anderen Hand den Auslöseknopf an der Stütze, um die DSG zu entriegeln.

Senken Sie den oberen Holm bis zum Bettrahmen ab. Der untere Holm bewegt sich automatisch mit. Lassen Sie die Holme nicht herunterfallen - der Patient könnte sich einklemmen.

Drücken Sie nun erneut den Knopf an der Stütze, um diese wieder seitlich herunterzuklappen. Wenn Sie die DSG komplett absenken möchten, wiederholen Sie die beschriebenen Schritte an den weiteren Stützelementen.

Je nach Zuschnitt des Raumes und den Bedürfnissen des Patienten haben Sie mit der durchgehenden Seitensicherung verschiedene Möglichkeiten. Eine diagonale Anstellung gibt dem Patienten ein gutes Gefühl von Schutz und Orientierung, ohne ihn einzuengen (linkes Bild). Natürlich können Sie die DSG auch nur an einer Seite des Bettes hochziehen, wenn der Patient das Puro z. B. nur über bestimmte Seite verlassen soll.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:
26. Oktober 2017
Unser Klinikbett Evario ist durch sein intelligentes Baukastensystem für alle Stationen geeignet. Verschiedene Ausstattungsoptionen fügen sich zu einem flexiblen Bett zusammen. Zu...
mehr
06. März 2017
Krankenhausbetten müssen sehr weitgefächerte Anforderungen erfüllen. Ihre Aufgaben in den verschiedenen Bereichen des Krankenhauses sind so unterschiedlich, dass zunächst der...
mehr
04. April 2019
Arbeitsplatz Krankenhausbett – das ist für Pflegekräfte jeden Tag eine Herausforderung mit vielen anspruchsvollen, unvorhersehbaren, aber auch schönen und erfüllenden Seiten. Uns...
mehr
20. Februar 2015
Das Thema Bettenaufbereitung ist in vielen Kliniken nach wie vor der Kosten-Nutzen-Diskussion ausgesetzt. Die Probleme reichen von der Koordination und Logistik des bestehenden...
mehr