26. Oktober 2016
// Produkte & Service

Das Vertica

Das Bett, das Menschen wieder auf die Beine bringt

Leben auf Augenhöhe – so lautet der Titel der Kampagne, mit der Stiegelmeyer und Burmeier ihr Mobilisierungsbett Vertica erneut in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken. Mit informativen Videos, aussagekräftigen Fotos und erfolgreichen Messeauftritten werden die Stärken des Bettes verdeutlicht.

Diese Stärken können den Alltag in allen Bereichen der Pflege revolutionieren. Das Vertica clinic hilft Patienten im Krankenhaus, das Vertica care kommt in Pflegeheimen zum Einsatz, und das Vertica homecare unterstützt Bewohner und pflegende Angehörige zuhause. Alle 3 Modelle bringen den Nutzer mit nur einem Knopfdruck schonend in eine aufrechte Sitzhaltung – und darüber hinaus in eine ideale Aufstehposition. Die Betten folgen dabei dem natürlichen Bewegungsablauf des menschlichen Körpers. Die Haltemuskulatur des Pflegebedürftigen wird optimal aktiviert, Belastungen durch Unsicherheit und Schmerzen verschwinden.

Das Vertica geht damit über die Verstellmöglichkeiten normaler Pflegebetten weit hinaus. Der Gewinn für Patienten und Bewohner ist immens. Denn eine frühzeitige, regelmäßige Mobilisierung beschleunigt die Genesung und erhält die Gesundheit. So notwendig Bettruhe in manchen Fällen ist – sie zehrt dennoch schnell an den Kraftressourcen des Körpers. Ein bewegungsloser Tag im Bett muss durch 3 Tage Training ausgeglichen werden, um wieder das alte Energieniveau zu erreichen. Daher werden Patienten schneller wieder gesund, wenn sie so früh wie möglich bewegt werden. Studien fanden heraus, dass sich dadurch die Zeit bis zur Entlassung aus der Klinik im Durchschnitt um mehr als 3 Tage verkürzt. Die Klinik spart auf diese Weise viel Geld: Vergleicht man die Verkürzung mit den täglichen Kosten etwa auf der Intensivstation, hat sich der Kaufpreis des Vertica clinic bereits nach wenigen Einsätzen amortisiert.

Bewohner im Pflegeheim und zuhause können mithilfe des Vertica aktiver am Alltag teilnehmen. In der Sitzposition sind Mahlzeiten und Gespräche viel angenehmer. Gleichzeitig sinkt das Risiko von Aspirationen beim Essen, die ernsthafte Lungenprobleme nach sich ziehen können. Menschen, die zum Beispiel teilweise durch Lähmungserscheinungen eingeschränkt sind, können mit dem Vertica homecare wieder allein aufstehen und ein selbstständigeres Leben zuhause führen.

Eine große Steigerung der Lebensqualität bringt das Mobilisierungs- bett auch für die Pflegenden. Einen Bewohner oder Patienten über die Bettseite ohne Hilfe aufzurichten, ist auch für erfahrene Kräfte anstrengend. Rückenverletzungen und Überbelastungen der Gelenke schaden der Gesundheit und führen zu Arbeitsausfällen – oft bis zur vorzeitigen Aufgabe des Berufes. Das Vertica löst viele dieser Probleme. Es übernimmt die physische Arbeit des Aufrichtens vollständig. Nur noch wenige unterstützende Handgriffe sind notwendig, um den Pflegebedürftigen auf die eigenen Füße zu stellen oder in einen Rollstuhl zu tranferieren.

Schon im Studio wurde sofort klar, wie viel Freude die Arbeit mit diesem Bett bereitet. Die aufwändige Technik des Vertica geht Hand in Hand mit leichter Bedienbarkeit. Für die Fotomodelle war das Bett so bequem, dass sie beim gespielten Frühstück in der Sitzposition fast die Kulissenwelt um sich herum vergaßen.

Alle Interessierten können die neuen Vertica-Videos ab sofort auf unserem YouTube-Kanal genießen:
www.youtube.com/StiegelmeyerGruppe
Vertica Pflegebett Spot

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:
27. Oktober 2017
Die internationale Einrichtungsmesse imm cologne ist auch im Januar 2018 wieder die ideale Bühne für die Betten unserer Linie „Living“. Das suite eMotion und der hochwertige...
mehr
18. Juli 2017
Schöne Betten tragen viel zur Wohnlichkeit in Pflegeeinrichtungen bei. Stiegelmeyer bietet große Auswahlmöglichkeiten für eine individuelle Gestaltung an. Entscheidend für die...
mehr
21. Oktober 2016
Wer fern von zuhause wohnen und schlafen muss, kennt dieses Gefühl: Das Bett ist der wichtigste Ort, um sich schnell wieder heimisch und geborgen zu fühlen. Das neue Wohnheimbett...
mehr
16. Februar 2016
Das Tempo im Krankenhaus erhöht sich. Patienten kommen und gehen in kürzeren Abständen. Betten müssen immer schneller den Ort wechseln und aufbereitet werden. Das Management dieser...
mehr