16. Juli 2018
// Kunden & Partner

Auf Rollen durch ein erfolgreiches Jahrhundert

TENTE bringt die Betten von Stiegelmeyer in Bewegung

Viele Produkte von Stiegelmeyer und Burmeier rollen. Betten, Nachttische, Stretcher oder Transportstühle müssen sich jederzeit leicht von A nach B schieben lassen. Moderne Rollen von bester Qualität sind dabei unverzichtbar. Seit rund 50 Jahren ist die TENTE-ROLLEN GmbH ein wichtiger Partner, mit dem wir erfolgreich und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

Das 100-Jahr-Jubiläum rückt für TENTE näher. 1923 wurde die Firma von Adolf Schulte gegründet, um Rollen ging es dabei von Anfang an. Der Standort lieferte zugleich den Firmennamen: Tente ist ein Ortsteil von Wermelskirchen. Die Stadt im Rheinisch-Bergischen Kreis ist noch heute der Hauptsitz des Unternehmens.

Weltweite Tochtergesellschaften

Doch längst hat sich die TENTE-Gruppe mit 30 Tochtergesellschaften und 1.500 Mitarbeitern auf 5 Kontinenten etabliert. Der weltweite Erfolgskurs begann in den 1970er-Jahren in Südafrika und den USA. Später kamen zahlreiche europäische Länder und große Märkte wie Brasilien, China, Japan und Australien hinzu. Das Sortiment umfasst neben Rollen für Betten und Möbel viele weitere Bereiche, z. B. Rollen und Räder für Einkaufswagen, Trolleys oder Hubwagen, die tonnenschwere Lasten tragen müssen.

TENTE ist seit vielen Jahrzehnten ein preisgekrönter technischer Vorreiter bei der Entwicklung moderner Bettenrollen. Ein Meilenstein in der Zusammenarbeit mit Stiegelmeyer war die Linea-Rollenfamilie für das Klinikbett Puro. Hier mussten unterschiedliche Anforderungen miteinander vereint werden: Zum einen sollten sich die Betten leicht fahren lassen und eine hohe sichere Arbeitslast aufweisen, wozu ein nicht zu kleiner Rollendurchmesser notwendig ist. Zum anderen sollte sich das Puro aber auch bis zu 28 cm tief absenken lassen, um die Patienten vor Stürzen zu schützen. TENTE löste das Problem und konstruierte eine Rolle, die dank einer besonderen Befestigung bei einem Durchmesser von 12,5 cm nur 13 cm hoch ist.

Aufmerksamkeit für jedes Detail

Bei der Entwicklung der Linea-Rolle zeigten sich alle Stärken, die TENTE so erfolgreich machen. Die Ingenieure betrachteten das gesamte Umfeld im Krankenhaus, darunter ein stimmiges Design, hygienische Aspekte, die Geräuschentwicklung und die Fahreigenschaften. Die Zentralfest­stellung der Linea-Rolle ist wartungsfrei, sodass die Betreiber Kosten und Aufwand sparen.

„Better Mobility. Better Life“ verspricht der Wahlspruch von TENTE – ein Motto, das auch für die Stiegelmeyer-Gruppe gilt. Die Erhaltung der Mobilität ist in der Pflege eines der wichtigsten Ziele, und die Zusammen­arbeit beider Firmen hilft dabei, es jeden Tag zu erreichen.

Schlagwörter
Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:
20. Oktober 2014
Das Forschungsprojekt „Bewegungsanalyse und Nutzungsprofil von Krankenhausbetten – Ergonomische Symbiose von Mensch und Technik“ beschäftigte sich an der Fachhochschule Bielefeld...
mehr