Zurück zur Übersicht

Individueller Schutz

Die Seitensicherungen des neuen Klinikbettes Evario

26. Oktober 2017

Unser Klinikbett Evario ist durch sein intelligentes Baukastensystem für alle Stationen geeignet. Verschiedene Ausstattungsoptionen fügen sich zu einem flexiblen Bett zusammen. Zu diesen Optionen gehören auch 2 Seitensicherungssysteme.

Der Schutz des Patienten vor einem Sturz aus dem Bett hat höchste Priorität. Zugleich ist es wichtig, seine Mobilität zu fördern und freiheitseinschränkende Maßnahmen zu reduzieren. Die Seitensicherungssysteme des Evario bieten die passende Auswahl für diese Anforderungen. Mit ihren großen Schutzhöhen von bis zu 41 cm ermöglichen sie zudem den problemlosen Einsatz von Komfort- und Antidekubitus-Matratzen sowie Wechseldrucksystemen.

Die ¾-Seitensicherung deckt einen großen Teil der Liegefläche ab und bietet dadurch eine hohe Sicherheit. Gleichzeitig ist sie platzsparend, wirkt optisch dezent und ermöglicht dem Patienten eine freie Durchsicht. Die Pflegekräfte können diese Seitensicherung schnell und intuitiv mit nur einer Hand bedienen – eine große Erleichterung in hektischen Situationen. Die Bewegung der Seitensicherung verursacht kaum Geräusche, sodass der Patient nicht gestört wird.

Mit der neuen Protega-Seitensicherung bietet Stiegelmeyer eine Alternative an, die flexibel auf die Bedürfnisse des Patienten eingeht. Die flügelförmige geteilte Seitensicherung aus hochfestem Kunststoff lässt sich wahlweise kopfseitig oder über die gesamte Länge der Liegefläche anstellen. Auf diese Weise bietet sie dem Patienten eine Orientierungshilfe oder vollen Schutz. Mit einem Griff schwingen die Flügel kraftunterstützt, gedämpft und leise herab und benötigen dabei seitlich nur wenig Platz. Die kopfseitigen Protega-Elemente bewegen sich bei einer Verstellung der Rückenlehne mit und bieten dadurch auch in der Sitzposition optimalen Schutz.

In der Praxis

Danzig – die Hansestadt an der polnischen Ostseeküste ist ein schöner Ort für den ersten Einsatz unseres neuen Klinikbettes Evario. Im „Szpital im. M. Kopernika“ hatten die Mitarbeiter bereits gute Erfahrungen mit unserem Seta und sind auch jetzt sehr zufrieden. „In einer Auswahl von 6 Bettenmodellen setzte sich das Evario als bestes durch, dank seiner Haltbarkeit, technischen Ausstattung und Ästhetik. Für die Anforderungen unserer Neurologiestation waren auch die Verlässlichkeit der Seitensicherungen und der große Höhenverstellbereich sehr wichtig“, erklärte einer der Ärzte.

Ausgabe:

FORUM 18

Kategorie:

Innovationen

Zurück

Stiegelmeyer verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu